Deutsches Schnorcheltauchabzeichen

Das DSTA stellt die Vorstufe zur Gerätetauchausbildung dar. Ein sicherer Umgang mit der Grundausrüstung erweitert die Einsatzmöglichkeit des Rettungsschwimmers im Einsatzdienst und ermöglicht dem Schnorcheltaucher in der Freizeit sich mit dem entsprechenden Fachwissen gefahrlos im und unter Wasser zu bewegen.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 12 Jahre (bei Minderjährigen ist die Einverständ- niserklärung des Erziehungsberechtigten erforderlich)
  • Ärtzliche Tauglichkeit ((oder Formblatt "Selbsterklärung zum Gesundheitszustand")Tauchtauglichkeit nicht älter als 4 Wochen)
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze

Weitere Informationen

Gerätetauchen

Nach Erwerb des Schnorcheltauchabzeichens besteht innerhalb der DLRG die Möglichkeit sich zum Gerätetaucher weiterzubilden. Leider haben wir bei der DLRG Vechta jedoch nicht die personellen und technischen Ressourcen für diese Ausbildung. Sofern Interesse am Erwerb eines Gerätetauchscheins besteht, ist dies nach individueller Absprache über die Kooperation mit befreundeten DLRG Gliederungen möglich.

Bitte beachten Sie, dass eine Ausbildung erst ab 16 Jahren möglich ist. Die Ausbildung wird nur für Mitglieder angeboten, die sich auch nach der Tauchausbildung weiterhin in der DLRG engagieren möchten. 

Voraussetzung ist das Deutsche Schnorcheltauchabzeichen (DSTA) sowie das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Silber. Darüber hinaus ist auch eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung erforderlich. Die Kosten der Untersuchung werden nicht von der DLRG übernommen. 

Ansprechpartnerin: Julia Mählmann